Elsternest

Barcelona – Und wieder Gaudi

Barcelona: Treppenhaus in der Casa Milá (La Pedera)
Treppenhaus in der Casa Milá (La Pedera)

 

Noch einmal Gaudi. M. staunt über die vielfältigen Ausdrucksformen, die der Architekt entwickelt hat. Dabei fühlt er sich besonders Gaudis Ansatz verbunden, Formen der Natur abzuschauen. Gaudi, so lernt M. in der Ausstellung in dem Wohnkomplex La Pedrera (Casa Milà) besuchte 5 Jahre die Architekturschule. Am Ende sagte sein Prüfer:

„Wer weiß, ob wir das Diplom einem Verrückten oder einem Genie gegeben haben – nur die Zeit wird es uns sagen.“

Heute wissen wir, Genie ist zutreffend. Seine atemberaubenden Konstruktionen, ganz ohne Computer entworfen. Mittels Kettenmodellen überprüfte er seine Konstruktionen. Dass er seine kirchenkritische Haltung aufgab, um von der katholischen Kirche Aufträge zu erhalten, missfällt M. selbstredend. Auf der Baustelle der Sagrada Familia wohnte er bis zu seinem Tod durch einen Unfall mit einer Straßenbahn.

Ergänzung / Update:

Im September 2019 bekam M. aufgrund seiner Reiseberichterstattung eine E-Mail von „Tripplo“ aus Schweden. M. wurde gebeten, eine Verlinkung auf einen Artikel zu machen, der 21 sehenswerte Dinge in kurzer Form präsentiert. Gerne kommt M. dem Wunsch des Schweden nach.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner