Elsternest

Ein holpriger Start – Tagebuch eines Inselreisenden I

angekommen

Als M. mit seinem schweren Koffer an den Schalter der Fluggesellschaft trat und der Aushändigung einer Bordkarte durch die hinter dem Schalter sitzenden Frau entgegensah, blaffte diese ihn an: „Ihr  Flug geht am 24. August. Das ist morgen.“ Betreten blickte M. sich zu seiner Frau und ihrer gemeinsamen Freundin um.

„Seit ich in Urlaub fahre, fahre ich an einem Samstag los. Warum dieses Jahr nicht?“ Auch seine Frau konnte diese „Verschiebung“ nicht erklären. Gemeinsam drehten sie sich um, zogen ihre schweren Koffer hinter sich her und fuhren zurück nach S., um dort ihre Erfahrungen bei einem Bier zu reflektieren.

Am nächsten Tag, Sonntag, 24. August, zog M. wieder mit seinem Koffer und den beiden Frauen zum Flughafen. In strengem Ton wurde er angewiesen, seine Bordkarte doch bitte selber auszudrucken. Als er sein Gepäck aufs Band gelegt hatte, wurde ihm klar: Es war der richtige Tag zum Fliegen.

In Palma de Mallorca angekommen, stellte er fest, sein Führerschein fehlte. Ob vergessen oder verloren, konnte nicht eindeutig festgestellt werden. M. wird sich in den nächsten Wochen auf das Fahrgeschick seiner Frau T. und ihrer Begleiterin R. verlassen. R. hatte schon als ihre Trauzeugin gute Dienste geleistet. M. fühlte sich nicht gerade unwohl bei dem Gedanken, Beifahrer zu sein. Am späten Abend erreichten sie ihr Haus. Es strahlte Schlichtheit und Freundschaft aus, war groß und einladend.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner