Elsternest

Als wären es Brüder: Paul Simon und der Schauspieler Sam Rockwell

Ähnlichkeit Simon

 

Manchmal findet man verblüffende Übereinstimmung. So ist es mir gestern beim Anschauen des Films Der Fall Richard Jewell ergangen. Den Schauspieler Sam Rockwell hatte ich nicht wirklich „auf dem Schirm“. Er spiel den Anwalt des Protagonisten. Die Handlung dieses unter der Regie von Clint Eastwood 2019 entstandenen Films ist schnell erzählt:

Inhaltsangabe

Richard Jewell ist ein ehemaliger Polizist und verfügt über eine riesige Waffensammlung. Nun ist er Mitarbeiter einer privaten Wachfirma und verbringt viel Zeit am Schießstand. Er lebt mit seiner Mutter Bobi zusammen. Am Abend des 27. Juli 1996 geht im Centennial Olympic Park in Atlanta, einem Veranstaltungsort der Olympischen Spiele, ein Warnruf wegen eines bevorstehenden Bombenanschlags ein. Als Jewell einen verdächtigen Rucksack bemerkt, beginnt er den Bereich zu räumen. Erst wird Jewell für sein schnelles Handeln gelobt, durch das er Schlimmeres verhindern konnte, doch nachdem sein ehemaliger Chef das FBI anruft und sein Misstrauen gegenüber Jewell zum Ausdruck bringt, untersucht man das Leben des Wachmanns genauer. Der FBI-Mann Tom Shaw ist überzeugt, mit Jewell den richtigen Mann im Visier zu haben.

Ab diesem Moment wird Jewells Leben zur Hölle. Das FBI durchsucht seine Wohnung, und seine dort gefundene, umfangreiche Waffensammlung bestärkt die Bundesbehörde in ihrer Überzeugung, dass „er zum Profil passt“ und er ein Terrorist sein könne. Auch in den Medien, die jeden Tag von dem Fall berichten, wird er verunglimpft. Er braucht nun einen guten Anwalt, kann sich aber nur den unerfahrenen Rechtsbeistand Watson Bryant leisten. Nach drei Monaten voller Attacken und Entbehrungen, die Jewell zusammen mit seiner Mutter erdulden muss, stellt das FBI schließlich fest, dass er unschuldig ist.

Ein grandioser Film von Clint Eastwood

Der Film ist, gelinde gesagt, grandios. Über das Regie-Ausnahmetalent Clint Eastwood habe ich schon hier geschrieben. Während des Films fragte ich mich, an wen mich der Anwalt von Richard Jewell erinnert. Es ist der von mir sehr verehrte Paul Simon. Auf der im April 1986 erschienen Single You Can Call Me Al  ist er in einer ähnlichen Pose mit der gleichen Brille wie Sam Rockwell zu sehen. You Can Call Me Al war die Leadsingle aus Simons siebten Studioalbum, Graceland (1986). Sie wurde zu einem seiner größten Solo-Hits.

Die Namen im Lied stammen von einem Vorfall auf einer Party, die Simon mit seiner damaligen Frau Peggy Harper besuchte. Der französische Komponist und Dirigent Pierre Boulez bezeichnete Paul fälschlicherweise als „Al“ und Peggy als „Betty“, was Simon zu dem Lied inspirierte.

Sam Rockwell sollte man sich merken

Zurück zum Film: der Anwalt von Richard Jewell, Watson Bryant, wird von Sam Rockwell dargestellt, der auch schon in dem beeindruckenden Kriminalfilm Three Bilboards Outside Ebbing, Missouri den rassistischen, gestörten Polizisten spielte und dafür den Academy Award als bester Nebendarsteller gewann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner