Elsternest

Beim Riesling wehmütig an die Moselreise denken

Riesling vom Weingut St. Michael

Wehmütig denkt M. an seinen Urlaub an der Mosel zurück. Dort lief er durch die Weinberge und trank abends ein paar Gläschen Riesling. Nie hätte er gedacht, dass dieser Wein, den sein Vater so liebte und der ihm als süßlich in Erinnerung blieb, heute eine solch hohe Qualität aufweist. Aber der Fortschritt geht nicht nur Technikpfade. Auch bei dem Weinausbau existiert ein ungeheurer Fortschritt. Riesling hat M. noch von der Reise im Keller. Allerdings keinen von diesem Weinberg, der seinen Namen trägt. Er wollte ein paar Flaschen davon kaufen. Leider war das Weingut an dem Tag, an dem er dort war, geschlossen. Und mal ehrlich: man kauft doch einen Wein in erster Linie aufgrund seines Geschmacks und nicht aufgrund seines Etiketts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner