Elsternest

USA-NW: Auf, Richtung Süden!

Dienstag, 6. September 2022: Der 1. Tag der Reise
Portland
Große Straßen in den USA werden oft durch die Städte geführt. In Portland queren die Highways den Williamet River. Brücken bestimmen das Stadtbild.

Es ist zehn Uhr. M. setzt sich hinter der Steuer des VAN seiner Tochter und die Reise Richtung Westküste kann losgehen. Die erste Station ist Portland. Das Hotel dort wurde von ihm schon von zu Hause gebucht, zwei Nächte wird er im Quality In übernachten. Eine mehr oder weniger langweilige Autobahnfahrt über Interstate und Freeway Highways sind bis nach Port Land zurückzulegen.

Autorfahren in den USA

Obwohl der Verkehr um und in den großen Städten oftmals extrem dicht ist, kommt auf den Highways, die teilweise sechs Spuren aufweisen, keine Hektik auf. Zwischen 50 und 60 Miles fahren die Autos. Sehr rücksichtsvolles Fahren gehört zu den Amerikanern wie Hamburger und Fritten. 190 Miles sind es von Seattle nach Portland.

Das Hotel ist mithilfe des elektronischen Navigationsgerätes schnell gefunden. Der Rezeptionist Peter P. strahlt große Herzlichkeit aus. Peter hat die Pandemie genutzt, Deutsch zu lernen, selbstständig durch Bücher. Er hat viele Freunde in Deutschland. Er versteht es aber ihm fehlt die Übung der Konversation, er spricht es nicht. Peter erklärt ausführlich und freundlich die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Und, dass man mit einem Tagesticket (2,5 $ für Ältere) preiswert fahren kann.

Für 5 $ am Tag kreuz und quer durch Portland

Die öffentlichen Verkehrsmittel, Busse und Straßenbahnen, bringen einen an jeden Ort der Stadt. M. & T. fahren Downtown. Es verwundert, wie leer Portland ist, diese große Stadt in Oregon. Versuche, den Grund für die wenigen Menschen in der Innenstadt durch Befragung von Passanten zu bekommen, werden mit Schulterzucken beantwortet. M. vermutet immer noch die anhaltenden Auswirkungen der Pandemie.

Ein erster Drink (Bier und Wein) lassen M. ahnen, welches Preisniveau auf ihn zu kommen wird. Das Abendessen beim Italiener Mamma Mia ist nur unwesentlich teurer als die Drinks in der Hotelbar am Fluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner