Elsternest

Aus dem Nest gefallen: Wenn die Kräfte nicht reichen

Rabenkrähe aus dem Nest gefallen

Mein Freund A. erzählte mir von einer jungen Rabenkrähe, die sich aus ihrem Nest (im Baum vor seinem Haus) vor seine Haustür in Sicherheit gebracht hat. Ziemlich verzagt saß sie da.

Seine Eltern haben ihn – gemäß ihrer Bestimmung – und drei weitere aufgezogen. Haben den Eichhörnchenbau (Kobel) in der Spitze des mächtigen Nadelbaumes okkupiert, die Jungen des Eichhörnchens gefressen. Als es für die kleinen Rabenkrähen soweit war das Nest zu verlassen, ging das große Abenteuer los.

Wenn man noch nicht richtig fliegen kann, landet man unwirkürlich auf der Erde. Eine Ecke vor einer Türe bietet zumindest Schutz vor potentiellen Angreifern im Rücken. Da hockte es nun, sehr verdruckst. Seine Eltern waren ganz aufgeregt, krächsten laut und anhaltend, um ihm zu zeigen, wir sind da. Aber fliegen musst du schon selber, kleiner Vogel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner