Elsternest

BON AIR produzieren Ohrwürmer

Bon Air Zum Abspielen des Songs „De Quoi j’ai l’air“ auf den Button klicken

Bon Air, das sind Gaëtane Abrial und Guillaume Farré aus Guéthary, einem kleinen Küstenort zwölf Kilometer südlich von Biarritz an der französischen Atlantikküste. Zwei Weltenbummler, die sich 2011 trafen und ein Pop-Duo gründeten. Ihre Muskik hat Ohrwurmqualität. Sauvage ist ihr Debütalbum.

Das Bild auf diesem Album mit elf Titeln des Duos Bon Air ist wie das Duo selbst: zwei frierende Abenteurer auf dem Rücksitz eines alten Autos, das am Rand einer kleinen Landstraße geparkt ist.

Sie reisen um die Welt

Alles beginnt, als Gaëtane Abrial 2008 in Paris Guillaume Farré kennenlernt. Sie reisen sie für sechs Monate nach Neuseeland und spielen eine Reihe von Konzerten in kleinen Bars und Cafés. Es war auch dieses Land und ihre Erfahrungen dort, die ihnen die Motivation gab, die Band Bon Air zu gründen und ihre eigenen Songs zu schreiben. Gemeinsam reisen sie um die ganze Welt: Australien, Schweden usw. Auf ihren Reisen bereichern sie ihre Musik und finden ihren eigenen Stil und immer musikalisch immer mehr zusammen: nicht mehr als eine Ansammlung von zwei Persönlichkeiten, sondern wirklich als Band:

Dieses Album repräsentiert uns vollkommen, denn es entspricht unserem Lebensstil. Unser Hauptanliegen ist nicht so sehr die Musik, sondern der Wille, im Augenblick zu leben, indem wir uns kopfüber in dieses wilde Leben stürzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner