Elsternest

Frauen im Rock (XXV) – Taylor Swift

Taylor SwiftZum Abspielen des Videos bitte auf den Button klicken

Taylor Swift ist nicht zu bremsen. Sie räumte bei der Verleihung der MTV Video Music Awards nun neun begehrte „Mondmänner-Trophäen“ ab. Der „Moon Man“ ist eine kleine Astronautenfigur auf dem Mond, der eine MTV-Fahne in der Hand hält. Ihr Hit Anti-Hero brachte ihr die begehrteste Trophäe für das Video des Jahres ein. Darüber gab es acht weitere Preis, darunter in den Sparten Song und Künstlerin des Jahres, Regie, Kamera und Album des Jahres (Midnights). Elf Nominierungen setzte Swift in einen neunfachen Gewinn um. Damit ließ sie anderen kaum eine Chance.

Von Rekord zu Rekord

Gerade erst hatte sie einen weiteren Rekord gebrochen: Die Musikerin hat als erste Frau in der Geschichte von Spotify 100 Millionen Zuhörer erreicht. Im Herbst 2022 hatte die 33-Jährige Musikerin bereits Spotify-Rekorde aufgestellt. Im Oktober 2022 wurde ihr neues Album Midnights innerhalb eines Tages öfter gestreamt als jedes Album zuvor, wie Spotify damals mitteilte. Außerdem wurde die Sängerin damit zum am meisten gestreamten Künstler innerhalb eines Tages in der Geschichte des Dienstes.

Von der Country-Sängerin zur Pop-Ikone

Taylor Swift, mit vollständigem Namen Taylor Alison Swift, wurde am 13. Dezember 1989 in Reading, Pennsylvania geboren. Sie changiert zwischen Pop- und Country-Music. Im Alter von 14 Jahren begann sie mit dem Schreiben von Texten. Ihr Debütalbum Taylor Swift machte sie 2006 zur ersten Country-Sängerin, die an einem mit Platin ausgezeichneten US-Album mitgeschrieben hat. Sie ist nicht nur Sängerin sondern auch Gitarristin, Songwriterin, Musikproduzentin und Schauspielerin. Mit ihren 300 Millionen verkauften Tonträger gehört sie zu den weltweit erfolgreichsten Künstlern.

Fake-News über Taylor Swift?

Bei so vielen Superlativen fragt man sich, ob es sich nicht womöglich um Fake-News handelt? Hier ein paar Aussagen, die einer Überprüfung unterzogen werden sollten:

  1. Taylor Swift verteilt im Rahmen ihrer aktuellen Tour Bonuszahlungen in Höhe von insgesamt 55 Millionen Dollar an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – jeder Truckfahrer erhält
    zum Beispiel 100 .000 Dollar extra.
  2. Beim Konzert in Seattle haben Swift-Fans tanzend ein Erdbeben der Stärke 2,3 ausgelöst.
  3. Für den Ticketverkauf in Singapur haben sich bereits am ersten Tag über drei Millionen Menschen mehr regis­triert als das Land Einwohner hat.

Was gehört in die Sparte Fake-News? Die Antwort: Keine der Aussagen ist erfunden!
Nie zuvor war ein Popstar so gefragt, so erfolgreich, so mächtig wie Taylor Swift. Wenn sie nach der Präsidentschaft in den USA greifen wollte, hätte sie gute Chancen. Sie will das bis dato allerdings nicht. Schnell könnte sie ihre 269 Millionen Follower aktivieren (Trump hat nur ein Zehntel der Follower, 23,4 Millionen, von ihr). Man hat schon Schauspieler im Weißen Haus gesehen (Ronald Reagan) oder als Senator in Kalifornien (Arnold Schwarzenegger). Warum nicht eine Songwriterin im Global Office?

(Visited 37 times, 1 visits today)

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert